Prüfdurchführung

Home

 

1. Mikrobiologische Verfahren          

Aus den Proben wurden jeweils 100 g Material entnommen, in 900 ml sterile Ringerlösung überführt und 15 Minuten geschüttelt. Die so vom Material gelösten Organismen wurden bis auf 10-6 verdünnt.

Die Untersuchungen auf koloniebildende Einheiten erfolgten, indem aus jeder Verdünnungsstufe jeweils 1 ml auf Standard-I-Nähragar gebracht wurden. Es erfolgte jeweils eine Doppelbestimmung. Die Platten wurden bei 30 °C bebrütet und nach 48 Stunden ausgewertet.

Die Untersuchungen auf E. coli und coliforme Keime erfolgten mittels BRILA-Bouillon als Doppelbestimmung. Bebrütung: 37 °C, 48 Stunden. Als positiver Nachweis gilt Gasbildung und Farbumschlag.

2. Physikalische Verfahren          

Der Trockenrückstand und der Glührückstand wurden nach den Prüfmethoden DIN 38414-S2 bzw. DIN 38414-S3 bestimmt.